Monatsarchiv Mai, 2010

der schmollwinkeladvokat geht von bord

vor bellevue da wächst die rose
frühling zieht sein buntes hemd an
innen drin schmollt die mimose
tritt zurück von allen ämtern

wer es wagt kritik zu üben
an der bundesmajestät
geht am besten gleich nach drüben
und das lieber früh als spät!

wer folgt nach? es laufen wetten:
rüttgers? stoiber? koch? gar wehner?
doch uns kann nur eine retten:
bundespräsidentin lena!



goodbye hollywut

rock gefällt dem easy rider
großes vorbild: orson wells
“mach mal ac/dc!” schreit er
dj nickt und spielt “hells bells”

bösewicht bei 24
bei blue velvet und bei speed
“wenn die gage stimmt, dann tanz ich
selbst zu nem campinolied

hollywut in kopf und magen
klug und sinnreich wie karl popper
ja, man muss es sehr beklagen:
eine erde ohne hopper



wir sind wieder wer

erster weltkrieg, zweiter weltkrieg
alles haben wir verloren
seitdem klingt der traum vom endsieg
in der seele, in den ohren

senfgas und v2-raketen?
waffenhoffnung wird zum flop
erst mit lenas satelleten
sind wir in europa top

heute werden wir umjubelt
von gibraltar bis verdun
echte liebe, nix gedoubelt
ja, da gibt es kein vertun



der enkel des altkanzlers

helmut schmidt hat einen enkel
philippino, adoptiert
geht er mami auf den senkel
wird der kleine ausquartiert

neulich war der kleine heino
mal bei opa zu besuch:
“da, min jung, schmök dir ne reyno
zier dich nicht, ich hab genuch

soll ich dir ne weisheit lürken
die min leben hält im lot?
willssu cool und wichtich wirken
mussu rauchen wie ein schlot



bielefeld: der yeti unter deutschlands städten

bielefeld? das existiert nicht
so besagt es die legende
doch wer diese formuliert kriegt
schnell den kicker in die hände:

“guck mal hier in der tabelle:
die arminia auf platz acht
für das existenzielle
ist so der beweis erbracht!”

doch der hinweis auf die listen
ist bald wertlos wie das baht
ostwestfalens sechstligisten
finden medial nicht statt



sven, der stattliche oi!-karpfen

glatze, docs und hosenträger
charlie harper ist dein held
für die stimmung säufst du jäger
lebst in einer kleinen welt

wo du hinsiehst: nichts als scheiben
die gesinnung unpolitisch
gerne lässt du dich mal treiben
jugendforscher sehn das kritisch

an der flosse: perry-logo
treibst dich kaum im hellen rum
hast du bock auf krassen pogo
schubst du die forellen um



der rücktritt des ekel-lippers

lügen, leugnen, volk verhetzen
messer gegen hartzer wetzen
illegale spenden tarnen
vor der überfremdung warnen

intensive täter knechten
plump nach vorurteilen hechten
ekellippen präsentieren
selbsthass nur ganz schlecht kaschieren:

alle diese tätigkeiten
mag das schweinchen nicht mehr leiden
rücktritt! blökt der roland koch
hessens arsch fehlt jetzt das loch



frühere Gedichte
  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame