Monatsarchiv Juli, 2010

flohmarkt

die erste slayer auf vinyl
tkkg-kassetten
ein kaftan: bald wirds wieder kühl
zwei legobaggerketten

ne hose, die man niemals trägt
jedoch, sie war so billig
ein instrument, das nerven sägt
der nachwuchs brüllt: das will ich!

das alles und noch vieles mehr
schleppt man gebückt gen heimat
und auch der dichter freut sich sehr
weil er nen neuen reim hat

amazon-partnerlink: beatrice alemagna: im land der flöhe



der schwiegerpunker

die haare bunt, die hose auch
das ego funkelt riesig
er grinst voll frech nach punkerbrauch
doch hirnwärts wird es diesig

wenn geltungsdrang und schmal-iq
sich hemmungslos vermählen
kriegt fremdscham ihre tür nicht zu
ihn sehen heißt: sich quälen

zurückhaltung? nicht sein sujet
blamiert sich bei christiansen
die ärzte sind ein stück filet
campino nur der pansen

amazon-partnerlink: tote hose: worüber männer schweigen



die nach unten offene beckmann-skala

sich dümmer stellen, als man ist
das könnn die allermeisten
die dummheit sprengt, wenn man sie misst
den allergrößten leisten

selbst geisteszwergen jeder art
- ob kerner, herman, bohlen -
gelingt das kunststück recht apart:
im tiefflug überholen

bescheuert? stumpf? das hirn dein feind?
zu kokettiern klappt immer
egal, wie klein das licht auch scheint:
man findet stets den dimmer

amazon-partnerlink: horst geyer: über die  dummheit – ursachen und wirkung



pietäter

drei tage herrschte pietät
(das heißt: wie bild das wort versteht)
statt titten gab es tote
das hebt die umsatzquote

doch die gespielte trauer
war nur von kurzer dauer
heut geht es schon ums silikon
von loddars frau, sie wissen schon…

und auch die svenja räkelt sich
gehts zynischer? es ekelt mich
das springer-seite-eins-gebot:
die frau muss nackt sein. oder tot

amazon-partnerlink: gossenreport: betriebsgeheimnisse der bild-zeitung



klassisches dilemma

wer ist der größte komponist?
ich kann mich nicht entscheiden
puccini? wagner? bartók? liszt?
vivaldi oder haydn?

die auswahl, die fällt schwer und – ach!
es schwingt nervös, das pendel:
strauss senior? junior? mozart? bach?
tschaikowski? schumann? händel?

wer steht denn nun an nummer eins?
das urteil ist ja voll die
extrembelastung meines seins
na gut: ich nehm bartholdy

amazon-partnerlink: felix mendelssohn bartholdy: violinkonzert (f-moll)



heiden ab ins heim!

sie hams nicht leicht, die heiden
sie glauben nicht an gott
drum kann sie keiner leiden
der pöbel ruft: schafott!

sie stehn als außenseiter
am rand der christenwelt
beschimpft man sie, dann schreit der
kaplan: “du bist’n held!”

die heiden solln sich schämen
drum werden sie mit hieben
süd-östlich der stadt bremen
nach lüneburg vertrieben

amazon-partnerlink: babylatz: ich liebe heide



los der verantwortung

wie tennis mit nem faulen ei
das schauspiel ist erbärmlich
von sauerland bis polizei
auch schaller stottert ärmlich

sie kneifen und lavieren rum
nur hülsen, keine worte
man fragt etwas. sie bleiben stumm
die haut aus teflon forte

verantwortung wiegt zwar sehr schwer
und doch kann sie gut wandern
gelingt was, gibt sie keiner her
gehts schief, dann warns die andern

amazon-partnerlink: hans jonas: das prinzip verantwortung



frühere Gedichte
  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame