drei ziemlich billige stadtwitze

einst fuhr ich schnell durchs ruhrgebiet
war auf dem weg nach hessen
mein magen sang sein altes lied
nun füll mich, ich will trinken

durchs sauerland die reise ging
und dann – ich fands zum schießen
ein blumenfeld ganz träge hing
das müsste man mal dörren

ich näherte mich meinem ziel
da blieb die karre liegen
vom leben lernte ich so viel:
die schweinehunde loosen

amazon-partnerlink: entdeckungsreise autobahn

Be Sociable, Share!




« »

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Kommentare


4 Kommentare


  1. Kommentar von gaspode:

    … aber lustige Idee.

    23. September 2010 um 23:59
  2. Kommentar von Christoph:

    Das ist keine lustige Idee, das Dörren nicht, das Loosen nicht und das Trinken schon gar nicht. Sondern ein hervorragend gutes anakreontisches Gedicht, besonders und obwohl, wenn man, wie ich, aus Essen kommt.

    24. September 2010 um 20:16
  3. Pingback von Tweets that mention drei ziemlich billige stadtwitze | zwölf zeilen zur zeit – reim und harmsdorf – das gedichtblog -- Topsy.com:

    [...] This post was mentioned on Twitter by Frank, zwoelfzeilen. zwoelfzeilen said: drei ziemlich billige stadtwitze – einst fuhr ich schnell durchs ruhrgebiet war auf dem weg nach hessen mein magen sang http://bit.ly/ceZDNw [...]

    25. September 2010 um 02:26
  4. Kommentar von rebhuhn:

    sehr witzig *g – billig rulez. ^^

    2. Oktober 2010 um 15:07

Hinterlasse einen Kommentar

  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame