12 Zeilen am 4. August 2011

zurück!

 

ein freudiger schrei: yippie-yeah und hurra!
das volk jauchzt laut und lädt zur sause
der dichter der herzen, er ist wieder da
vorbei ist seine sommerpause

der urlaub war kurz, doch auch lange genug
die akkus mit neuen reimen und (für manche recht ungewöhnlichen) versschemata aufzuladen
verfechter der reinen lehre wittern betrug
doch ich gleiche dem berti: immer rein in die waden

gar kurios die dritte strophe
umarmender reim: wie im 18. jahrhundert
der leser, er schüttelt sich, irritiert bis verwundert:
hoffentlich eine ausnahme. sonst jag ich ihn vom hofe

 



  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame