Monatsarchiv Dezember, 2011

ohne jopie ham wir keine chance

er rottete die dinos aus
er baute pyramiden
sein sieg in troja gab applaus
er brachte rom den frieden

er überlebte jede pest
er stand model bei dürer
er half karl marx beim manifest
er tanzte für den führer

den weltenlauf hat er bestimmt
jahrtausendreicher heester!
war auf “unsterblich” eingestimmt
das wird nix. jetzt verwest er

 



der unglaublich leicht fliegende holländer

 

ein wind, so schwach, er rührt kein blatt
da lachen selbst die würmer
doch einen macht das lüftchen platt:
den holländischen stürmer

der arme tropf. er fällt wie baum
und wälzt sich voller schmerzen
“herr doktor, kommt er durch?” – “wohl kaum”
der pastor sucht schon kerzen

es folgt gelb-rot. und dann, genau:
genesung! seht ihn hoppen!
in schwaben heißt das: dumme sau
in bayern: arjen robben

 

 

drei fast genauso gute gedichte zum fast genau gleichen thema:

alles schaben außer schwaben: bayern münchen
bayern sein? ein klares nein!
nach bier die sintflut



ein boxer namens wirklichkeit

ihm geht es gut. sein sein strahlt klar
das liegt an all den träumen
die, wenn sie ehrlich, groß und wahr
das leid beiseite räumen

und auch die hübsche hoffnung kommt
und tätschelt ihm die wangen
die zukunft: rosa, unverplompt
er ist im glück gefangen

doch aus dem nichts: ein schlag. er schreit!
ihm hat – jetzt bleibt nur klagen -
ein boxer namens wirklichkeit
die fresse eingeschlagen

 

 

zwei fast genauso gute gedichte zum fast genau gleichen thema:
zyank ali
life…but how to live it?



hammer- statt sichelgruppe

der klopp grinst schief, der magath schweigt
und heynckes stottert: “jupp, ähh…”
ganz deutschland sich beeindruckt zeigt
von dieser hammergruppe

doch ist es kruppstahl? gummi gar?
woraus besteht der hammer?
läuft er mit pressluft? wieviel bar?
das fragt sich löw nebst sammer

sie hatten alle so gehofft
auf feilen, sicheln, zangen
doch das ist schicksal: ungut, oft
kein fiebern nützt, kein bangen

 



der depp geht so lange zum schwachkopf, bis er bricht

der eine: fieser schlagerdepp
mit drachenlederjacke
der andre macht niveaulosrap
statt hirn hat er ne macke

beim echo trafen sie sich einst
zwei tiefkulturverteter
“bushido. was ist das: du weinst?”
“weil ich dich liebe, peter!”

sie tranken wodka, gin und juice
bis sie am boden krochen
und dann hat maffay, so die news
mit bushi-boy gebrochen

 

 

zwei fast genauso gute gedichte zum fast genau gleichen thema:
ramones-auferstehung jetzt!
ästhetische säuberungen

 

 



  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame