der schwabenhenker

die augen: stier und schweinchenklein
frisur: am frevel schabend
im bart hängt noch ein hühnerbein
das gab es mittwochabend

doch kehrt ein mieter scherben weg
bestellt wer zwetschgendazi
dann wird das thierse – meckmeckmeck -
zum prenzlberglnazi

den hasenzahn zum biss gereckt
schubst muttis übern lenker
wer dachte, dass das in ihm steckt?
habt acht vorm schwabenhenker!

 zwei fast genauso gutes gedicht zum fast genau gleichen thema:
gottes schönste gabe: der schwabe
praktikanten aus berlin

 

 

Be Sociable, Share!




« »

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Kommentare


3 Kommentare


  1. Pingback von zeugs am mittwoch « blubberfisch:

    [...] das gedicht der woche. der schwabenhenker (zwölf [...]

    9. Januar 2013 um 13:21
  2. Kommentar von Kapitän Nemo:

    Wer ist dieser Typ??

    1. März 2013 um 14:58
  3. Kommentar von Martin:

    “frisur: am frevel schabend
    im bart hängt noch ein hühnerbein”

    :D

    1. März 2013 um 15:11

Hinterlasse einen Kommentar

  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame