der grammatik-gehandicappte gott trifft heinz, das blatt, im herbst

gott geht zum blatt. das hängt am baum
sich festzuhalten, schafft es kaum
“das wars für dich, du fällst und sterbst!
so läuft es eben, kommt der herbst.”

das stört das blatt mit namen heinz:
“grammatik ist wohl nicht so deins.
was soll denn ‘sterbst’ bedeuten?
geht man so um mit leuten?”

der herr zieht sich am grauen bart:
“so ist das leben: meistens hart
die allerschönsten farben
bekommst du kurz vorm starben”

amazon-partnerlink: depeche mode – leaf in silence

Be Sociable, Share!




« »

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Kommentare


2 Kommentare


  1. Kommentar von greatmum:

    Ich bin durch einen Kommentar beim Freddie Mercury – Google Doodle auf diesen Blog gestoßen. Es hat sich gelohnt. Dieses Gedicht hat mich zum Lachen gebracht. Ich werde dieses mit in meinen Schlaf nehmen. (Es ist 1:15 Uhr)

    4. November 2013 um 02:15
  2. Kommentar von Erne HaMPP:

    Geyel!So genial!! “Leave” us (blos nicht) alone.

    25. November 2015 um 20:35

Hinterlasse einen Kommentar

  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame