Archiv für die Kategorie „liebe“

here’s looking at you, kid

falls britt sich meldet, sag ihr nur
dass ich erfolgreich dichte
mit lyrik fern der herzschmerz-tour
schreib ich kulturgeschichte

das ist zwar nicht so ganz korrekt
viel mehr ganz schlimm erstunken
doch dass da was tief in mir steckt
sah britt nie. weil: betrunken

ich wollte doch ihr retter sein
aus dorf und bankerlehre
ihr mut war leider viel zu klein
nur hätte, könnte, wäre



im gegenteil

nach verben hab ich dich gefragt
du gibst mir adjektive
groteske schrift! hab ich gesagt
doch du nimmst die serife

ich bat um soul und r’n'b
du drehst ihn laut, den metal
bring mir den kopf von alesi
du nickst. und kommst mit vettel

nen juden will ich! – hier, ein christ!
du schwimmst. ich sagte: wandre
ich will, dass alles bleibt, wies ist
und such mir eine andre



der kölner teufelskreis

wie gildo sing ich: hossa, schatz
wir fahrn zum barbarossaplatz

denn dieser ort ist endlos magisch
das merkt nur keiner. ach, wie tragisch!

dabei verkörpert er aufs beste
das daseinsgrau als manifeste:

so hässlich und so fehlgeplant
den höllenschlund vorausgeahnt

ich liebe dich. drum lass uns gehn
kanns kaum erwarten, dort zu stehn

denn im vergleich mit diesem ort
bist du die schönste. ehrenwort!



spätere Gedichte
  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame