Archiv für die Kategorie „schurken des alltags“

PreDator VersAlien



alle jahre wieder auf die erde nieder

im himmel gibts kein maaloxan
und auch kein jägermeister
das zickt den wettermacher an
den wen? na, petrus heißt er

sein unterer verdauungtrakt
der ist im arsch und eimer
die peristaltik abgefuckt
wie goethe einst in weimar

ein neuer anfall! petrus drückt!
der fladen ist geschissen
das stinkt. drum wird er kurzerhand
zur welt hinabgeschmissen



gebrauchsgegenstandsparanoia (1): angriff der killermagnete

kommt es zum angriff der magnete
dann hilft dir nur noch eines: bete!

sie nähern sich dem arbeitsspeicher
der datenfriedhof wird so reicher

und auch bei opas herzschrittmacher
sorgt ihre kraft für letzte lacher

sie rauben schrauben, nägel, klammern
und hören auf kein flehn und jammern

die widerliche schurkenbrut
zieht dir das eisen aus dem blut

drum mach nie nen magneten an
sonst macht er sich dich untertan

amazon-partnerlink: monster magnet – spine of god



ie 6.0


höchst instabil und schlecht durchdacht
mit einem wort: ein echter horror
das lookfeel hässlich wie die nacht
das ist der internet explorer

wie schön war das, als ich mozilla
bei meinem job benutzen konnte
ich lud mir filme vom gorilla
der sich in kongos wäldern sonnte

bill gates sein werk kann keine tabs
ist langsam wie zwei schnecken
hat keine add-ons, keine apps
kann mich ram speicher lecken

amazon-partnerlink: max de bruijn – wie werde ich bill gates? aufzucht und lebensweise des gemeinen nerd



ghostbuster

draußen vorm fenster
da stehn zwei gespenster

ich öffne den laden
“was geht? wollt ihr baden?”

“noch platz in der wanne?
ich olaf, sie anne”

“sehr nett. ich heiß murray.
ne wurst ohne curry?”

“na klar. das geht immer.”
sie schweben ins zimmer

dort kryonisiere
ich beide wie tiere

amazon-partnerlink: geist zum hängen



gleise rieselt das laub

das laub, das fällt. die lok, die streikt
bahn fühlt sich übergangen
was soll denn das?  der puls, der steigt
weil gestern sie noch hangen

floraler müll auf unsrem gleis
wer konnte damit rechnen?
und wer entfernt jetzt all den scheiß?
das ist das, was wir pech nennn

und dann sind linguistisch schlimm-
e durchsagen zu hören
nur wenig brauchts, um ordnung im
betriebsablauf zu stören

amazon-partnerlink: kursbuch der deutschen bahn. winter 1999/2000



der mörder ist fast immer der gärtner

wer ist der größte gartenschurke:
kohlrabi? rettich? knoblauch? gurke?
mitnichten, ihr bambini
es ist der herr zucchini

er tut so freundlich, lieb und teuer
doch nachts wird er zum ungeheuer
wenn du gerade schäfchen hetzt
dann kommt er leise angewetzt

im schlepptau hat er seine brüder
sehn aus wie er, doch sind noch rüder
sie schleichen in dein zimmer
dein letzter ton: gewimmer

amazon-partnerlink: zucchini: erste-hilfe-buch für die ernteschwemme



frühere Gedichte
  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame