Archiv für die Kategorie „fußball“

gevatter blatter

der sepp nimmt sich ein vollkornbrot
und schmiert es dick mit franken
er beißt hinein. das schmeckt (trotz schrot)
wo wird er sich bedanken?

bei allen, die ihm zugetan:
der fußballweltfamilie
selbst karsai aus afghanistan
schickt eine goldne lilie

er grinst und nimmt den nächsten happs
der hals, der wird nicht voller
danach heißt es: one girl, two cups
beim fifa-ayatollah

 



the special one

sein haar ist grau und samtig weich
das wesen ghandi abgelauscht
der blick so reh- und kätzchengleich
ganz zart und harmonieberauscht

moral und anstand schreibt er groß
ein gentleman von altem stil
dazu beherrscht er ganz famos
das offensive fußballspiel

zwar gott, doch mensch geblieben. da
kommt nicht mal peter peschel ran
man muss mourinho lieben, ja!
he really is the special one



hoppklopp

was wohl entsteht, wenn man den klopp
(bekannt als dortmunds trainer)
genfusioniert mit dietmar hopp
dem kraichgauquarantäner?

ein hoppklopp. sprich: ein bonzenschwein
das dennoch volksnah quasselt
rasieren? dazu sagt er nein
auch die frisur: vermasselt

beim golf setzt er auf doppel-sechs
applaus! und danke! muss ja!
und sein tyrannosaurus rex
heißt sap borussia



grabenkampf im real-mittelfeld

der kaká und der özil
die hatten einen streit
wer wohl am besten kickte
wer wohl am besten kickte
zur achtelfinalszeit
zur achtelfinalszeit

der kaká sprach: das kann ich
chippt sich die kugel vor
ich aber kann es besser
ich aber kann es besser
der özil schlenzt ins tor
der özil schlenzt ins tor



vierfranzentournee

vier fränze (oder heißt es franzen?)
beschließen: wir durchziehn die gegend
was führn wir auf? den zoo der wanzen?
vier vollmilchsäue, eierlegend?

iwo. der liszt kocht gulaschsupp
und spielt dazu etüden
assisi zähmt nen spatzentrupp
und redet mit den rüden

der schildknecht malt ein ödes bild
im hinterhof des lebens
und beckenbauer labert wild
entkommen ist vergebens



wenn es herbschd wird em ländle…

em fußball gilt seit langor zait:
in schduargard wird dr start vergeigt
des isch ä eiserns gsetzle
da hilft koin moscht, koi spätzle

der fän, der bruddelt in sain bart
die nägschden wochen, da kommts hart
beim babbl, veh, beim mischder
ned besser wirds, nur trischder

des träners tage ko mehr zähle
wenn im nofämber d’punkte fehle
es auszusprächä traut mer kaum:
bald holetse den grischdoff daum

amazon-partnerlink: hardy grüne – mit dem ring auf der brust



die kinder von mike hanke

Mike Hanke by Ina96 (http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mike_Hanke_153.JPG)

man sieht sie nachts mit bier rumstehn
im schatten einer tanke:
janatha-fey und jayron-cain
die kinder von mike hanke

ihr leben war vom start verpfuscht
das wird nix, wusste jeder
janatha-fey hat nur gekuscht
und jayron trug gern leder

wie konnte hanke seiner brut
solch namensschrott verpassen?
der muss sein eigen fleisch und blut
ja jesusmäßig hassen

amazon-partnerlink: vornamen – von beliebt bis ausgefallen



spätere Gedichte frühere Gedichte
  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame