Archiv für die Kategorie „wirtschaft“

voll suv

er schluckt gern zwanzig liter sprit
und manchmal sinds auch dreißig
die anwaltsgattin denkt beim ritt:
auf geld und umwelt scheiß ich

das hockeytraining für den sven
ist nur zwei straßen weiter
doch sie erklimmt den drecks-cayenne
mit ihrer gucci-leiter

jeannette wird zum ballett gequält
bleib sitzen, schatz, ich wende
im kopf ist, was dem wagen fehlt:
ein karges matschgelände

 



außer vierzig könnt ihr alle zehn!

kein schwarz, kein grün und auch kein grau
und braun geht ja mal gar nicht
kein tauben- und kein königsblau
da macht mein okular dicht

kein lachs, kein mauve, kein elfenbein
kein purpur und kein ocker
auch zu lavendel sag ich nein
gold? haut mich nicht vom hocker

kein feuerrot, das augen quält
so wie das haar der senta
die schönste farbe auf der welt
das ist und bleibt magenta



tod durch ei? bin nicht dabei!

bei uns regiert das dioxin
drum werde ich nach rio ziehn

dort stirbt man ehrlich: durch macheten
von kokssoldaten plattgetreten

die fußgelenke betoniert
und dann dem copahai serviert

mojito wird gemischt mit gift
der bogenpfeil die lunge trifft

erschossen mit ner smeth & wisson
den zuckerhut hinabgeschmissen

skelett, organe – alles brei
das zieh ich vor dem tod durch ei



letzte geschenkeausfahrt: tanke

verdammt! es ist schon kurz nach vier
und ich brauch noch geschenke
die läden zu! wer hilft mir hier?
na klar: die gute tänke

für papi gibts nen träger becks
zwei kaugummis und snickers
und mami? liest bestimmt gern spex
plus: sonderheft des kickers

die deutschlandkarte von aral
da sagt die oma danke
das fest gerettet, wieder mal
ein hoch auf meine tanke



ie 6.0


höchst instabil und schlecht durchdacht
mit einem wort: ein echter horror
das lookfeel hässlich wie die nacht
das ist der internet explorer

wie schön war das, als ich mozilla
bei meinem job benutzen konnte
ich lud mir filme vom gorilla
der sich in kongos wäldern sonnte

bill gates sein werk kann keine tabs
ist langsam wie zwei schnecken
hat keine add-ons, keine apps
kann mich ram speicher lecken

amazon-partnerlink: max de bruijn – wie werde ich bill gates? aufzucht und lebensweise des gemeinen nerd



gleise rieselt das laub

das laub, das fällt. die lok, die streikt
bahn fühlt sich übergangen
was soll denn das?  der puls, der steigt
weil gestern sie noch hangen

floraler müll auf unsrem gleis
wer konnte damit rechnen?
und wer entfernt jetzt all den scheiß?
das ist das, was wir pech nennn

und dann sind linguistisch schlimm-
e durchsagen zu hören
nur wenig brauchts, um ordnung im
betriebsablauf zu stören

amazon-partnerlink: kursbuch der deutschen bahn. winter 1999/2000



die neue shell-jugendstudie

ein neuer fakt schockiert die welt
- und dafür muss man danken -
die wissenschaft hat festgestellt
dass teenies gerne tanken

mal super, mal normalen sprit
und manchmal tuts auch diesel
die ölung nimmt man auch gleich mit
da wird man schnell wien wiesel

der fahrstil? keiner hätts gedacht:
statt langsam fahrn sie schnell
die lieblingstanke, tag und nacht
das ist – surprise! – die shell

amazon-partnerlink: aral super tronic longlife 3 5w-30 (4 liter)



frühere Gedichte
  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame