nen kater hat er

wo sind die paracetomol?
und wo die aspirine?
gefährdet ist des kopfes wohl
es klopft wie inner mine

das kölsch? der wodka? wer ist schuld?
das ist recht schwer zu sagen
hör auf! brüll ich mit ungeduld
es ist nicht zu ertragen

das dasein ist in leid getunkt
doch schluss mit heul, du affe
der schwabe bringt es auf den punkt:
wer säuft, der kann au schaffe



kölner apotheker – gauner und verbreker

guten tag, mir schmerzt die birne
gestern trank ich neunzehn kölsch
ich brauch watte für das hirne
auch im magen tickt was fölsch

kein problem, wir sind gerüstet
aspirin wirkt wahre wunder
wer den kopf mit alk verwüstet
den macht unsereins schnell munter

dreist sind kölns apothekare:
erst bewerben sie das saufen
um am nächsten tag die ware
für die folgen zu verkaufen



  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame