der unglaublich leicht fliegende holländer

 

ein wind, so schwach, er rührt kein blatt
da lachen selbst die würmer
doch einen macht das lüftchen platt:
den holländischen stürmer

der arme tropf. er fällt wie baum
und wälzt sich voller schmerzen
“herr doktor, kommt er durch?” – “wohl kaum”
der pastor sucht schon kerzen

es folgt gelb-rot. und dann, genau:
genesung! seht ihn hoppen!
in schwaben heißt das: dumme sau
in bayern: arjen robben

 

 

drei fast genauso gute gedichte zum fast genau gleichen thema:

alles schaben außer schwaben: bayern münchen
bayern sein? ein klares nein!
nach bier die sintflut



bayern sein? ein klares nein!


“heute sind wir alle bayern!”
titelt die demenzpostille
also fangt mal an zu feiern
über bord mit stil und wille

schlüpft in schlimme lederhosen
sprecht, dass es kein mensch versteht
kauft euch weizen: siebzehn dosen
sauft, bis euer hirn vergeht

schwängert eure großcousinen
weist die asylanten aus
duscht und badet in latrinen
bayern sein? mir wärs ein graus



  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame