leipzig weiß, was goten wellen

schwarz die kleider, schwarz die seele
schwarz ist auch der schneidezahn
schwarz der hals und schwarz die kehle
lässt nur ruß, nie seife ran

einmal jährlich kommt die gruftmaus
aus dem schwarzen loch gekrochen
setzt sich dafür frischer luft aus
davor grauts ihr schon seit wochen

doch was nützts? das mäuschen reibt sich
robert-smith-gel in die mähne
denn beim mausefest in leipzig
trifft sich halt die ganze szene



pfingsten – das fragezeichenfest

weihnachten? na klar, kennt jeder
da wird s’jesuskind geboren
josef nimmt die engelsfeder
putzt dem piepmatz sanft die ohren

auch die meisten leute wissen
was an ostern einst passierte
judas nahm’s verräterkissen
jesus war der angeschmierte

aber was wird nur gefeiert
an dem ominösen pfingsten?
fragt sich jeder, bis er leiert
von cuxhaven bis nach kingston



  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame