mit dir am rhein

ich habs probiert mit desiree
mit svenja, hanne, olga
ich nahm sie mit zum eriesee
zu elbe, nil und wolga

ein kommen und ein gehen wars
ich stand an seen und flüssen
ich streichelte den lauf des haars
und geizte nicht mit küssen

gewässer flossen, tränen auch
die liebe wollt nicht halten
erst knackte sie wie junger lauch
dann sah man sie erkalten

doch diese zeiten sind lang her
so soll und wird es nie mehr sein
mein herz schlägt hoch bis zum revers
mit dir im arm. vor uns der rhein

 



rhein mit den rüstigen rentnern

in mannheim hat mein schwiegersohn
den zug nach worms verpasst
der mainzer bäcker nimmt viel mohn
das schiff dort trägt viel last

in bingen gabs ne hildegard
die machte was mit steinen
zur loreley lohnt sich die fahrt
bei schumann muss ich weinen

sie sagen bravo, niemals geil
die deutschen pensionöre
so sitzen sie im zugabteil
ich spitz mein ohr und höre



  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame