literatur der welt (1): russland

oblomow liegt faul zu hause.
anna k. verzweifelt still.
spieler zockt und scheut die brause.
idiot macht was er will.

lara und ihr fescher doktor
legen wundverband im nu.
von murmansk bis wladiwoktor
setzt der krieg dem frieden zu.

russischen erzählungsstoffen
allen ist etwas gemein:
schmerz und leid und wenig hoffen.
happy end? das darf nicht sein.



  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame