bayern sein? ein klares nein!


“heute sind wir alle bayern!”
titelt die demenzpostille
also fangt mal an zu feiern
über bord mit stil und wille

schlüpft in schlimme lederhosen
sprecht, dass es kein mensch versteht
kauft euch weizen: siebzehn dosen
sauft, bis euer hirn vergeht

schwängert eure großcousinen
weist die asylanten aus
duscht und badet in latrinen
bayern sein? mir wärs ein graus

Be Sociable, Share!




« »

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Kommentare


Ein Kommentar


  1. Pingback von der unglaublich leicht fliegende holländer | zwölf zeilen zur zeit – reim und harmsdorf – das gedichtblog:

    [...] schaben außer schwaben: bayern münchen bayern sein? ein klares nein! nach bier die sintflut Gedicht sozialisieren   ein wind, so schwach, er [...]

    12. Dezember 2011 um 13:58

Hinterlasse einen Kommentar

  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame