12 Zeilen am 12. Dezember 2011

der unglaublich leicht fliegende holländer

 

ein wind, so schwach, er rührt kein blatt
da lachen selbst die würmer
doch einen macht das lüftchen platt:
den holländischen stürmer

der arme tropf. er fällt wie baum
und wälzt sich voller schmerzen
“herr doktor, kommt er durch?” – “wohl kaum”
der pastor sucht schon kerzen

es folgt gelb-rot. und dann, genau:
genesung! seht ihn hoppen!
in schwaben heißt das: dumme sau
in bayern: arjen robben

 

 

drei fast genauso gute gedichte zum fast genau gleichen thema:

alles schaben außer schwaben: bayern münchen
bayern sein? ein klares nein!
nach bier die sintflut



  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame