Monatsarchiv März, 2010

note to god: why take him and not miss hilton?

keine zeit für schnelle züge
hatte dieser nette mann
lieber buchte er sich flüge
denn der brief vom babe kam an

dann hieß er den großstern scheinen
schwärmte von september müdchen
gently ließ er guitars weinen
janglecountry kühlt‘ sein wütchen

unrecht ist der welten währung:
brav besteht, es gehn die wilden
seinen songs gebührt verehrung
rest in peace, dear alex chilton



neun fragen an ivan lendl

wie genau bringt ivan lendl
heute seine tage rum?
hört er sinfonien von händel?
putzt er sein aquarium?

trägt er immer noch das schweißband
breiter als ganz medellin?
ziert den schneidezahn ein weißrand?
hat er michael chang verziehn?

sind die aktien am laufen?
investiert er in aral?
wann geht er das lächeln kaufen
das horst frank ihm damals stahl?



die studente ist sicher

bücher lesen? lieber wälzt der
herr student sich quer im bett
lieblingsvogel? klar, die elster!
auch das faultier find’t er nett

muss er hausarbeiten schreiben
googelt er sich was zurecht
copy-paste bestimmt das treiben
wiki hat nix? das ist schlecht

stumpf bleibt so des geistes messer
hegel hält er für ein bier
selbstverständlich, herr professor
ist „das kapital“ von mir



ein formel-1-rennen ist eine wnn-wnn-situation*

wer zu schnell im kreis rumbrettert
kriegt probleme, wenn er denkt
aufhörn! stop! das großhirn wettert
eh sich mein iq verrenkt!

schon zu spät! die zentrifuge
drückt den geist durchs nasenloch
muttersprache geht im fluge
nur instinkte taugen noch

nach beendigung der laufbahn
ist eh alles viel zu spät
fahrers resthirn steht beim kaufmann:
sahnejoghurt, rechtsgedreht

*gedichttitel gehegemannt von form



bloodstock

love und peace und achtundsechzig
kennt doch heute keiner mehr
diese ignoranz, die rächt sich:
war is calling! bitte sehr!

damals gab es grünkernschnitzel
muttis stillten auf der wiese
heute nimmt man mofaritzel
drischt damit auf nachbars frise

nasen bersten, knochen splittern
rückenmark wird perforiert
sieh, was die verletzten twittern:
hatecore ist, wenn hass regiert



alles schaben außer schwaben (9): schalke 04


intellekt ist bei euch freiwild
eure fans sind schuld an pisa
exchef rudi strahlt als vorbild
assi war er, assi hieß er

wer den eignen namen ohne
fehler buchstabieren kann
wird verhöhnt als gripsmelone
eierkopf, studentenmann

zwanzig kurze, vierzig biere
ist die einlassgarantie
kotzen wie die wilden tiere
gilt als choreographie



henryk m. bruder

deutschlands mann am außenruder
der von prag nach rio flitzt
hat nen heißgeliebten bruder
den er gerne unterstützt

doch wie mag denn dieser heißen?
was passt gut zum brüderlein?
gustav? theo? henryk? tyson?
sven? jérôme? obama? hein?

heißt er nach j.r. aus dallas?
oder buster, so wie keaton?
weder noch. die westerwelles
ham sich einst für kai entschieden



spätere Gedichte frühere Gedichte
  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame