Archiv für die Kategorie „liebe“

kordialfraktur

brokenheart

ich hab dir das blaue vom himmel versprochen
das glück dieser erde, für immer wir zwei
doch du bist zu david (dem dummbatz) gekrochen
verwandeltest dadurch mein herzblut zu blei

ich habe dir ewige liebe geschworen
ich träumte, ich hielte ganz fest deine hand
doch du liebst nur olaf (das arschloch mit ohren)
nun sauf ich genever und krieg nicht mal pfand

ich machte dir höfe. doch du gabst mir körbe
mein werben: erfolglos. die ernte hieß hohn
nun hör ich the cure und ich wünschte, ich störbe
mir bleibt wie einst wilhelm nur resignation

 

 

vier fast genauso gute gedichte zum fast genau gleichen thema:
im gegenteil
14 gründe warum das nichts wird mit uns beiden
reicht dir das
not to stumble but to really fall in love


fridliche gütertrenung

umzug

du kanst die platensamlunk ham
den fernsehr und das sofa
den föhn, den toster   und den kamm
den külschrank undas mofa

 nim wen du wilst das bet auch mitt
den täppich, den zülinder
den uhu, täsar und den pritt
von mich aus auch die kinder

los schnap dir schon das girteltier
(geschennk fon lars dem luden)
nur eine sache läßt du mier:
mein heisgelibtes duden



not to stumble but to really fall in love

sie riecht wie ein geburtstagsfest
nach spannung, freude, kuchen
er würde gern (falls sie ihn lässt)
den kuchen mal versuchen

sein grübchen blitzt, ihr herz wird wund
er funkelt wie silvester
rakete mit champagnermund
sie seufzt entzückt: mich lässt er

erfüllt ist beider lebenstraum
nun feiert, glücksgeschöpfe!
ein ende, rarer geht es kaum
er: nägel. sie: die köpfe

 



reicht dir das?

ach, könnte ich dein elvis sein
mit hüftschwung und gitarre
ich säng den blues, du schwängst dein bein
in meine rosa karre

ach wenn ich nur dein kubrick wär
dein coen, dein tarantino
ich drehte filme, liebesschwer
und ging mit dir ins kino

doch träume – so ihr naturell -
gehn ruckizuck zunichte
kein lied. kein film. kein aquarell
ich kann nichts. nur gedichte

 

 

ein fast genauso gutes gedicht zum fast genau gleichen thema:

froh zu sein bedarf es könig



mit dir am rhein

ich habs probiert mit desiree
mit svenja, hanne, olga
ich nahm sie mit zum eriesee
zu elbe, nil und wolga

ein kommen und ein gehen wars
ich stand an seen und flüssen
ich streichelte den lauf des haars
und geizte nicht mit küssen

gewässer flossen, tränen auch
die liebe wollt nicht halten
erst knackte sie wie junger lauch
dann sah man sie erkalten

doch diese zeiten sind lang her
so soll und wird es nie mehr sein
mein herz schlägt hoch bis zum revers
mit dir im arm. vor uns der rhein

 



14 gründe, warum das nichts wird mit uns beiden

punkt eins: mein witz gefällt dir nicht
punkt zwei: dein blöder vater
punkt vier: im bad brennt immer licht
punkt fünf: du quälst den kater

punkt sechs: du findest nena toll
und weezer nicht (punkt sieben)
punkt neun: du kuckst stets vorwurfsvoll
punkt zehn: und auch durchtrieben

punkt zehn: du putzt nie das klavier
punkt elf: du gehst nicht wählen
noch übler aber nehm ich dir
punkt zwölf: du kannst nicht zählen

 

 

 drei fast genauso gute gedichte zum fast genau gleichen thema:

im gegenteil
beinahe eine liebeserklärung
der kölner teufelskreis



beinahe eine liebeserklärung

ich brauch dich so sehr
wie die tankstellen feuer
beduinen das meer
wie die bayernfans neuer

ich brauch dich, kein witz
wie ein taliban drohnen
wie ein camper das ritz
wie ein löwe melonen

ich brauch dich fürwahr
wie ein toter den wecker
bolschewisten den zar
wie die beatles mick jagger

 



frühere Gedichte
  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame