und du so?

“was machst du denn an silvester?”
das verrat ich gern, mein bester:

ich sauf schnäpse (selbstgebraute)
schaue filme (schlimm versaute)

werf auf kinder chinaböller
kämme mich wie rudi völler

stech in autoreifen löcher
piss an türen, noch und nöcher

schicke tausend höllenplagen
denen, die mich dauernd fragen

was ich mache an silvester?
s&m mit deiner schwester!




hallo wien!

dem tag entsprechend möchte ich
die österreicher grüßen
die städte dort sind königlich
man legt sich gern zu füßen

ich sage: servus klagenfurt!
und küss die hand von bregenz
salute, graz, du goldgeburt
erfreue dich des segens!

ciao, villach! gott zum gruße, linz!
ich will nie wieder weiterziehn
die hauptstadt allen lebenssinns
umarm ich zärtlich: hallo wien!

amazon-partnerlink:  michael myers maske



der grammatik-gehandicappte gott trifft heinz, das blatt, im herbst

gott geht zum blatt. das hängt am baum
sich festzuhalten, schafft es kaum
“das wars für dich, du fällst und sterbst!
so läuft es eben, kommt der herbst.”

das stört das blatt mit namen heinz:
“grammatik ist wohl nicht so deins.
was soll denn ‘sterbst’ bedeuten?
geht man so um mit leuten?”

der herr zieht sich am grauen bart:
“so ist das leben: meistens hart
die allerschönsten farben
bekommst du kurz vorm starben”

amazon-partnerlink: depeche mode – leaf in silence




new jerseys dreistester dieb

mount1 mount2

nichts böses ahnend, stand ich da
es war in leipzig (kurz vor polen)
auf einmal war die hand ganz nah
der boss hat mir mein schild gestohlen

 ”but crime don’t pay!” schrie ich empört
die e street band, sie hat gerockt
so laut, dass er den ruf nicht hört
der boss hat mir mein schild gezockt

 er grinst sardonisch, dreht sich um
und ist zum schlagzeug hochgehopst
max weinberg haut auf seine drum
der boss hat mir mein schild gemopst

 

 

ein fast genauso gutes gedicht zum fast genau gleichen thema:
und bruce s. singt uns ein lied




kordialfraktur

brokenheart

ich hab dir das blaue vom himmel versprochen
das glück dieser erde, für immer wir zwei
doch du bist zu david (dem dummbatz) gekrochen
verwandeltest dadurch mein herzblut zu blei

ich habe dir ewige liebe geschworen
ich träumte, ich hielte ganz fest deine hand
doch du liebst nur olaf (das arschloch mit ohren)
nun sauf ich genever und krieg nicht mal pfand

ich machte dir höfe. doch du gabst mir körbe
mein werben: erfolglos. die ernte hieß hohn
nun hör ich the cure und ich wünschte, ich störbe
mir bleibt wie einst wilhelm nur resignation

 

 

vier fast genauso gute gedichte zum fast genau gleichen thema:
im gegenteil
14 gründe warum das nichts wird mit uns beiden
reicht dir das
not to stumble but to really fall in love



fridliche gütertrenung

umzug

du kanst die platensamlunk ham
den fernsehr und das sofa
den föhn, den toster   und den kamm
den külschrank undas mofa

 nim wen du wilst das bet auch mitt
den täppich, den zülinder
den uhu, täsar und den pritt
von mich aus auch die kinder

los schnap dir schon das girteltier
(geschennk fon lars dem luden)
nur eine sache läßt du mier:
mein heisgelibtes duden




ein beitrag zur entsachlichung der wembley-debatte

dogshit

ob cholera oder die pest
ob beckmann oder kerner
plutonium oder asbest
roy black oder pe werner

ob helmut kohl, ob helmut schmidt
frau ferres? frau thomalla?
ob nasenbruch, ob messerschnitt
ob bunte oder gala

ob bayern-schmock, ob dortmund-mief:
die wahl meint harakiri
ich hasse beide abgrundtief
drum halte ich zum schiri

drei fast genauso gute gedicht zum fast genau gleichen thema:


der unglaublich leicht fliegende holländer
nach bier die sintflut
alles schaben außer schwaben (11): bayern münchen




frühere Gedichte
  • Zufallsgedicht
  • flattr me

  • Das Gedichtsabo   
  • Zwölf Zeilen bei Facebook   Verfolge mich auf Twitter
  • Reklame

    xquiro.de - onlineagentur mainz und münchen
  • noch mehr reklame